companion patella powered by medi - proved by Dt. Kniegesellschaft

Hersteller: PrehApp GmbH
https://prehapp.de/
Kategorie: Muskeln, Knochen und Gelenke
DiGA Status: vorläufig aufgenommen

PZN:

  • 17850263

Empfohlene Nutzungsdauer:

90 Tage

Risikoklasse:

I

Zusatzgeräte:

internetfähiges Endgerät

Plattformen:

  • Web

Altersgruppen:

  • 12-17
  • 18-65
Anzuwenden bei:
  • M22.2 - Krankheiten im Patellofemoralbereich
  • M22.4 - Chondromalacia patellae
  • M76.5 - Tendinitis der Patellarsehne
  • M79.66
  • S83.0 - Luxation der Patella
Nicht anzuwenden bei:

Kurzbeschreibung:

companion patella powered by medi - proved by Dt. Kniegesellschaft ist eine Digitale Gesundheitsanwendung für Patientinnen und Patienten mit Vorderem Knieschmerz im Alter von 14- 65 Jahren. Basierend auf persönlichen Angaben des Anwenders zu Schmerz- und Belastungsempfinden, wird der bewegungstherapeutische Trainingsplan im Verlauf der Therapie kontinuierlich an die individuellen Bedürfnisse des Nutzers angepasst. Den Patienten steht neben dem Trainingsbereich eine Fachbibliothek mit Beiträgen zu ihrem Erkrankungsbild zur Verfügung, die diese edukativ unterstützt. Daten zu Schmerz und Funktionseinschränkungen werden innerhalb der Anwendung regelmäßig erfasst und für die Patienten und deren behandelnde Ärzte graphisch aufbereitet. Die Therapie wurde in Zusammenarbeit mit den Fachspezialisten des Komitees Patellofemoral der Deutschen Kniegesellschaft entwickelt und validiert. Die Anwendungsdauer beträgt 90 Tage.

Wirkungsweise:

Funktionen:

Evidenz:

Die DiGA wurde zunächst vorläufig in das Verzeichnis für digitale Gesundheitsanwendungen aufgenommen. Ziel dieser vom Gesetzgeber vorgesehenen Aufnahmemöglichkeit „zur Erprobung“ ist es, die DiGA bereits für die Versorgung zur Verfügung zu stellen, während gleichzeitig in entsprechenden Studien weitere Daten zum wissenschaftlichen Nachweis des positiven Versorgungseffektes erhoben werden.

Als Voraussetzung zur vorläufigen Aufnahme in das Verzeichnis hat der Antragsteller gegenüber dem BfArM u.a. nachgewiesen, dass neben der bestehenden CE-Kennzeichnung als Medizinprodukt auch alle weiteren vorgesehenen Anforderung an Sicherheit und Funktionstauglichkeit der DiGA erfüllt sind. Zudem hat er auf Basis von Studiendaten plausibel dargelegt, dass im Rahmen der Erprobungszeit ein positiver Versorgungseffekt nachgewiesen werden kann.
Menü